Bolivar Zigarren

Bolivar Zigarren

1902 hat Josè Fernàndez Rocha die Marke Bolívar ins Leben gerufen. Benannt wurde sie nach dem großen Nationalheld und Unabhängigkeitskämpfer Simon Bolívar, der große Teile südamerikanischer Länder von den spanischen Kolonialherren befreite. Zu Ehren von Simon Bolívar hatte Rocha nicht nur die Marke nach ihm benannt, sondern darüber hinaus die Kisten und Bauchbinden der Zigarren mit dem Portrait des Freiheitskämpfers verziert. Faszinierend sind der gehaltvolle Geschmack und die Stärke der Zigarren, die dieser großen Persönlichkeit gerecht werden.

Die Marke Bolívar wurde 1954 an die Familie Cifuentes verkauft und folglich in der Partagás-Fabrik weiter produziert, in der es auch nach der Revolution bis heute keine Veränderung gab. Seit der Gründung der Marke Bolívar gab es keine Unterbrechungen in der Produktion, ebenfalls gab es nur kleine Veränderungen im „Portfolio“ Format.

Die wohl populärste Zigarre unter den Sammlern ist die legendäre Gold Medal. Sie ist halb in Goldfolie verpackt und kommt im Lonsdale Format. In der originalen 1992 eingestellten Mischung zählt sie zu den gehaltvollsten und erdigsten Habanos der Geschichte. In geringer Stückzahl gibt es kontinuierlich Neuauflagen, erstmals 2004. Die eher milde Variante der Auflage aus 2007 war geschmacklich ausgewogen im Gegensatz zum Original. Eingestellt wurde die Produktion 2011.

Varianten

Preise inklusive gesetzlicher MwSt., ggf. kommen Versandkosten hinzu.