Cuaba Zigarren

Cuaba kubanische Zigarren

Ein sehr beliebtes Format des frühen 20. Jahrhunderts war die sogenannte Figurados. Nach und nach verringerte sich die Nachfrage so sehr, dass Formate diese Zigarre seit den 70er Jahren kaum noch hergestellt wurden. Habanos S.A. beschloss erstmals 1996 diesen Zustand zu ändern, indem sie die Marke Cuaba ins Leben riefen. Zunächst bestand das Portfolio aus vier Formaten, Divinos, Tradicionales, Generosos und Exclusivos.

Um das neue Jahrtausend einzuläuten, folgte 1999 die Distinguidos für die Millenium Reserve Jubiläums-Jarres, außerdem die Fertigung von 45 Sonderhumidoren versehen mit Salomones. Schließlich wurde erstmals Ende 2001 eine kleine Anzahl von Diademas produziert. Seit 2003 sind diese drei Formate ebenfalls im allgemeinen Sortiment der Marke zu finden.

Die Einführung einer Edición Limitada folgte 2008 mit der die Cuaba-Tradition gebrochen wurde, die Cuaba Pirámides. Mit einem 52er Ringmaß und einer Länge von 156 mm handelt es sich um eine klassische Pirámides. Bedauerlicherweise ist diese Edition bereits komplett vergriffen.

Varianten

Preise inklusive gesetzlicher MwSt., ggf. kommen Versandkosten hinzu.