José L. Piedra Zigarren

José L. Piedra Zigarren

Seit 1996 stellt diese neu aufgelegte Marke ein Preis-Leistungs-Wunder dar. Alle Zigarren des Piedra-Portfolios sind handüberrollte Shortfiller, die kräftigen cubanischen Tabakgeschmack zu einem äußerst günstigen Preis bieten. Sämtliche Zigarren der Marke verfügen außerdem über einen ähnlichen, typischen Geschmack, dabei variieren sie deutlich in ihrer Stärke und Intensität.

In Deutschland ist die Marke zwar erst seit ihrer Neuauflage bekannt, dennoch gehört der Name zu den Klassikern unter den Marken Cubas. Bereits 1880 gründete José Lamadrid Piedra die nach ihm benannte Fabrik in der cubanischen Region Remedios, einem bedeutenden Tabakanbaugebiet in der Vuelta Arriba, östlich von Pinar del Rio, in der seit dem 16. Jahrhundert Tabak angebaut wird. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts war die Marke die bekannteste Zigarrenmarke außerhalb Havannas.

Die Produktion konzentrierte sich hauptsächlich auf Niedrigpreiszigarren für den amerikanischen Markt. Der Erlass des Handelsembargos führte daher zu einem Umsatzeinbruch und schließlich zur vollständigen Einstellung der Marke.

1996 erfolgte die Wiedereinführung der Marke, mit dem heute bekannten Portfolio. Mit Ausnahme von Guantanamera ist José L. Piedra die einzige Exportmarke, deren Tabake auch von außerhalb der Region Pinar del Rio stammen, nämlich aus Remedios.

Varianten

Preise inklusive gesetzlicher MwSt., ggf. kommen Versandkosten hinzu.